• 01 JUL 21
    • 0

    COVID Regelung ab 1.7.21

    Mit 01. Juli 2021 tritt die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung (2. COVID-19-Öffnungsverordnung) in Kraft.

    Die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung –2. COVID-19-ÖV, welche am 01.Juli 2021 in Kraft tritt, regelt im § 11 die vorgeschriebenen (mind.) Schutzauflagen für „Krankenanstalten und Kuranstalten und sonstige Orte, an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden“.

    Als „Maske“ i.S. der 2. COVID-19-ÖV giltneuerdings mit 01.07.2021 gemäß §1 (1) der MNS, nicht mehr die FFP-2 Maske.

    Für PatientInnen wie auch Begleitpersonen ist das Betreten von Krankenanstalten und Kuranstalten wie auch Physiotherapeutischen Praxen als einen „sonstigen Ort(en) an denen Gesundheitsdienstleistungen erbracht werden“ nur unter der Voraussetzung des durchgehenden Tragens einer Maske (MNS)zulässig.

    Gemäß § 11 Abs.2) i.V.m. § 10 Abs.1 Ziff.2. der 2. COVID-19-Öffnungsverordnung besteht für diese Personen die Verpflichtung zum durchgehenden Tragen einer Maske.

    Unverändert wie bis zum 01.07.2021 besteht auch entsprechend der aktuellen Verordnung keine Verpflichtung für PatientInnen (und Begleitpersonen) zum Nachweis der „3G“,jedoch eine Maskenpflicht die von FFP-2 auf einen MNS herabgesetzt wurde.

    Leave a reply →